19. August 2014

Umstost vom Verkehr

 
Manche Plätze entdeckt man in Stuttgart nur, wenn man zu Fuß unterwegs ist oder mit dem Fahrrad. 

An diesem Plätzchen fährt man mit dem Auto vorbei, wenn man aus der Hohenheimer Straße in die Neue Weinsteige hinauf braust. Oder wenn man die Etzelstraße als Schleichweg gewählt hat, um irgendeinen Stau zu umgehen, und am Bopser auf die Neue Weinsteige einbiegt.



Als Radlerin kann ich die Fahrbahn verlassen, absteigen ins Grün gehen und mich auf eine Bank setzen. Es gibt ein Brünnele und einen Spielplatz.

Geht oder radelt man mit den Kindern, falls man welche hat, die Etzelstraße ein Stück hinunter, stößt man auf die Jugendfarm.

Der hier auf im Grünflecken abgebildete Herr ist nicht der der berühmte Herr Bopser, sondern der Komponist Friedrich Liszt.








Hier die Karte:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen