28. November 2014

Ein E-Buch zum Rad

Zwei Linke Hände am Rad? Noch nie einen Platten selber behoben? Angst vor den vielen Schräubchen an Zügen und Zacken? Das E-Book "Fahrradreparatur" will da weiterhelfen. 

Nach Angaben der Autoren  erklärt das Buch, wo die Gefahren liegen, wenn man ein Rappeln und Quietschen ignoriert, welches Werkzeug man dabeihaben muss und wo man den Hebel ansetzt.
Das E-Book kann man hier gratis runterladen und auf dem Handy speichern, für denn Fall, dass bei einer Radtour ein Problem auftritt. Dann sollte man allerdings auch das richtige Werkzeug dabei haben. 

Ich nehme gerne Erfahrungsberichte mit dem Ratgeber entgegen. 






Kommentare:

  1. Ich kaufe lieber beim kleinen Fahrradhändler um die Ecke und lasse da mein Rad reparieren. Auch die Beratung ist da sehr gut und persönlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich auch so. Aber es mag ja Leute geben, die auch gerne mal selber schrauben wollen.

      Löschen
  2. Sehr gut, vielen Dank! Ich finde es geschickt, wenn man sich selbst helfen kann. Jedoch ist auch hier die Erklärung zum Einstellen der Umwerfer eher kompliziert und ich glaube auch nicht ganz vollständig. Das ist der Teil, bei dem ich immer Scheiter.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, für die kritische Anmerkung.

    AntwortenLöschen
  4. Nette Broschüre. Vielen Dank für den Link.

    Wer es noch genauer und anschaulicher wissen will, für alle Reparaturen und fast jedes System finden man gute Anleitungen auch als Video bei youtube.

    Und last not least hat der ADFC im Stuttgarter Westen eine Selbsthilfewerkstatt:
    http://www.adfc-bw.de/stuttgart/vor-ort-in-stuttgart/werkstatt/

    AntwortenLöschen
  5. Die Broschüre ist sehr knapp gehalten und liefert nicht viel mehr als ein paar ganz grundlegende Aussagen zur Fahrradpflege. Eine ordentliche Reparatur an Bremsen oder Schaltung wird man damit nicht hinbekommen.
    Mein Tipp: aufs Smartphone besser die Bedienungs-, Pflege- und Wartungsanleitung der eigenen Fahrradausstattung laden! Meistens findet man die ganz unkompliziert bei den jeweiligen Herstellern als .pdf-Datei. Wozu soll ich auch die Reparaturanleitungen für Cantilever, Scheibenbremsen, Kettenschaltung oder Seitenläufer-Dynamo dabei haben, wenn diese Teile an meinem Rad schlicht nicht vorhanden sind?

    AntwortenLöschen
  6. Also doch eher Werbung für den Shop. 😊

    AntwortenLöschen