7. Dezember 2014

Macht Stuttgart da mit?



Stadtradeln ist eine Initiative Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas. Es ist eine Aktion, zu der sich Städte und Gemeinden anmelden.

Dann müssen sie - ihre Politiker/innen und ihre Bürger/innen - an 21 aufeinander folgenden Tagen zwischen Mai und September so viele Kilometer zusammen radeln wie möglich. Die Gemeinde mit den meisten Kilometern gewinnt. Und der mit den meisten Kilometern aller Teilnehmer wird auch prämiert.

Das ganze bringt Radler zusammen und ist für eine Kommune oder Stadt eine schöne Möglichkeit, das Radfahren ins Gespräch zu bringen und fürs Radfahren Öffentlichkeitsarbeit zu machen, ohne dass es viel kostet. Gleichzeitig zeigt eine Stadt, dass ihr ihre Radfahrer etwas wert sind.

2014 fand der Wettbewerb zum siebten Mal statt. Stuttgart war nicht dabei.

RiS schlägt dem Gemeinderat der Stadt Stuttgart deshalb hiermit vor, sich für die kommenden Saison bei Stadtradeln anzumelden. Erst danach können sich auch die Bürger anmelden, die für die Stadt Kilometer erradeln wollen. Ich wäre dabei. Und sicher noch viele andere, die gern in Stuttgart Rad fahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen