5. September 2014

Wer lesen kann ...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wangen im Allgäu regelt so die Erlaubnis für Radler, in eine Straße links abzubiegen, in die Autofahrer nicht abbiegen dürfen. 

Tja, was soll man davon halten? Nicht nur, dass Fremdsprachler hier aufgeschmissen sind (der Vorteil von Verkehrszeichen ist ja, dass sie universell sind und meist ohne Sprache auskommen), die Spur ist auch ziemlich schmal. Hier ist absolute Nervenstärke und Fahrsicherheit gefragt.

Man sollte die linke Seite bereits auf dem Zebrastreifen wählen. Dabei kann man auch nach rechts auf die Schildersammlung am Straßenrand schauen. Autofahrer nur geradeaus und rechts, Radler aber auch nach links frei.

3. September 2014

Reden wir über den Regen


Bei schönen Wetter radeln kann jeder. Bei Regen geht es auch. Die Luft ist gut und sauerstoffreich. Die Mehrzahl der Radler fährt zur Arbeit jedoch nicht mehr mit dem Rad, wenn es regnet. Acht Stunden mit nassen Hosenbeinen oder nassen Schuhen auf der Arbeit herumsitzen geht gar nicht.

Man kann darauf setzen, dass man sich im Geschäft umziehen kann. Dafür muss man alledings entsprechende Kleider mitnehmen. Das machen Männer durchaus, Frauen selten, denn für sie ist das, was sie bei der Arbeit tragen, oft von größerer Bedeutung, muss gebügelt sein, ist vielleicht ein Rock, zu dem anständige Schuhe gehören und so weiter.

Die Alternative ist Regenschutzkleidung, die uns von Kopf bis Fuß bedeckt. Für Leute, die Hosen tragen, kein Problem, so was zu finden. Wer mit Rock ins Geschäft radelt, bekommt da schon größere Probleme. Außerdem ist das regendichte Einkleiden ganz schön umständlich.

1. September 2014

Wohin mit dem Motorrad?

Die Frage betrifft uns Radler/innen in Stuttgart auch. Denn Motorräder werden gern zwischen zwei Radständern abgestellt. 

Manche Radständer entwickeln sich dann bald zu regelrechten Motorradparkplätzen. Für Räder ist dort kein Platz mehr. Und dieser Radabstellplatz am SWR ist tagsüber rappelvoll. Das dauerhaft geparkte Motorrad steht zwischen zwei Radbügeln, nimmt also zwei Rädern den Platz weg.

Motorräder dürfen nicht auf Radabstellflächen geparkt werden.

31. August 2014

Viele Räder - Eurobike 2014

Räder Halle um Halle. Es gibt schöne Räder, verrückte Räder, praktische, kuriose, nützliche, teure, aus Holz gesägte. Die Europike ist eine Fahrradmesse, das sieht man. 

Schnickschnack gibt es nicht viel. Dafür viel Technik und viele Fahrräder.

Ich werde in den nächsten Tagen in einzelnen Posts über ein paar Aspekte von der Eurobike berichten. Heute nur ein paar Hingucker unter den Rädern.