7. November 2014

Diebstahl - Wie sein Rad sichern?

Das habe ich meinen Fachhändler des Vertrauens gefragt, Transvelo in Stuttgart. Wer sich sich ein teures Pedelec gekauft hat, will nicht, dass es geklaut wird. Der Nachteil: Gute Diebstahlsicherungen sind erstens teuer, zweitens wiegen sie einiges. 

Tatsächlich werden in Stuttgart gar nicht so viele Räder geklaut. Es gibt allerdings Diebstahls-Wellen auswärtiger professioneller Diebe. Denen muss man es nicht gar so leicht machen. Bolzenschneider sind nicht groß, und wenn man einen guten hat, dann bekommt man alle handelsüblichen Kabel-Schlösser in der Preisklasse von 15 bis 60 Euro damit auf.

Es gibt drei Sorten von Dieben, erklärt mir der Inhaber von Transvelo Stuttgart. 

5. November 2014

Lastenräder

Derzeit werden viele Varianten von Lastenrädern entwickelt, mit und ohne Pedelec-Motor. 

Lastenräder sind nicht nur für Familien mit Kindern eine neue Möglichkeit. Sie sind auch eine bedenkenswerte Alternative beim kleinen Lieferverkehr in der Stadt, für den Pizzaservice, der in der Umgegeben auslierfert, für Hauspost, die zwischen mehreren Standorten hin und her transportiert werden muss, für die Auslieferung von online bestellten Büchern ...


3. November 2014

Nee, nee, nicht gut

An Radfahrer hat der hier in seiner Entlade-Not nicht gedacht. Und Autofahrer scheinen irgendwie immer in Not, was Halte- und Parkplätze betrifft. 

Und wir Radler sind gewohnt, um Vieles drum herum zu fahren, aber hier ist es dann doch etwas eng. Und ein bisschen frech kommt es mir schon auch vor. Er muss im Fußgänger- und Radüberweg auf den Gehsteig gefahren sein. Und das ist ja nur gar nicht für Autos gedacht. Und er hat dabei die Radzeichen gesehen (Foto unten).

Immerhin lässt er mit sich reden und fährt den Lastwagen dann ein Stück vor auf die freie Fläche.