23. Februar 2016

Deutscher Fahrradpreis wird am Donnerstag verliehen

Die Feier findet  auf dem AGFS-Kongress in Essen statt. 

Wie schon berichtet, ist Radfahren in Stuttgart nominiert für den Preis in der Sparte Kommunikation. Zusammen mit dem Internationalen Festival des Fahrrad-Films und 200 Tage Fahrradstadt. Über letzteren habe ich ja schon mal geschrieben.

Ich freue mich, meine beiden Mitbewerber kennen zu lernen. Sie haben Beeindruckendes geleistet.


In Mönchengladbach hat der Künstler Norbert Krause vor zwei Jahren beschlossen, etwas für die Radkultur zu tun. Und zwar mit verschiedenen Aktionen. Etwa einem Tandem-Speeddating oder einer Performance mit Musikern. Er will mehr Leute aufs Fahrrad bringen. Was aber, wie man sehr schnell merkt, auch bedeutet, dass die Menschen wissen, wie sie mit dem Rad durch die Stadt kommen. So hat Krause sich auf die Marktplätze gestellt und die Leute auf einer Karte markieren lassen, welche Strecken sie am liebsten fahren. Daraus hat er eine Broschüre gemacht.

Das Internationale Festival des Fahrrad-Films begann 2006, als zum ersten Mal die "Golde Kurbel" und damit er erste Filmpreis für Fahrradfilme verliehen wurde. Den Preis gewann damals der deutsch-österreichische Kurzfilm "doored in downtown" bei dem es um sich plötzlich öffnende Autotüren geht, eine der Gefahren für Radler entlang geparkter Autos. Inzwischen hat das Festival seinen festen Platz im Ruhrgebiet. In zehn Festivals wurden gut 250 Filme gezeigt. Das ist der Preisträger von 2015. Und dieser Film bekam den zweiten Platz.

Und hier alle Nominierten der 16. Preisverleihung mit Links. 

Kategorie Infrastruktur
Projekt Nr. 02 eRadschnellweg Göttingen
Projekt Nr. 04 Radständer für die Nordstadt
Projekt Nr. 09 Fahrradloft

Kategorie Service
Projekt Nr. 36 Kiezkaufhaus
Projekt Nr. 42 "Radfahren in der Grundschule"
Projekt Nr. 53 Rostock steigt auf - Der Service macht's!

Kategorie Kommunikation
Projekt Nr. 69 Radfahren in Stuttgart - Blog
Projekt Nr. 75 Internationales Festival des Fahrrad-Films
Projekt Nr. 81 200 Tage Fahrradstadt

Die Preisverleihung beginnt um 18 Uhr im Atlantic Congress Hotel in Essen. Karten gibt es leider keine mehr.



Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an Dich und Norbert Krause. Ihr macht eine großartige Arbeit, die eine herausragende Anerkennung bei der Preisverleihung gefunden hat.

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass es nicht ganz für dich gereicht hat. Aber Platz 2, Respekt und Glückwunsch! ;)
    Im Ernst, ich sehe alleine schon die Nominierung als eine wirklich wichtige Anerkennung für dein Engagement - und wir wissen, dass Stuttgart das wirklich nötig hat!

    AntwortenLöschen
  3. Der Gewinnerr hat es aber wirklich auch verdient. Der hat in Mönchengladbach eien Radinfrastruktur aus dem Boden gestampft oder vielmehr geradelt. Und sie haben unsNominierte sehr nett präsentiert.

    AntwortenLöschen