24. Januar 2017

Eis-Radeln

Die TU Dresden führt eine online-Umfrage unter Radfahrenden durch, die wissen will, wie wir uns im Winter verhalten?

Fahren wir weniger Rad, sind wir schon mal gestürzt, werden unsere Radwege geräumt, und so weiter. Hier noch mal der Link: 

Das Foto zeigt, dass man sich als Fußgänger und Radler - etwa hier am Rosensteinbunker - nicht am Straßenrand an der Außenseiter von Kurven aufstellen sollte, die von Lastwagen befahren werden. Hier hat es eine Eisplatte vom Dach eines Lasters gehauen. Die zerschlagenen Eisstücke sind etwa 5 cm dick. Das tut weh!

Mir begegnen immer noch Radfahrende auf unseren Straßen, trotz der Kälte. Wir haben übrigens gerade richtig echten Smog im Kessel, die Feinstaubwerte sind gigantisch hoch. Über der Stadt hängt eine Dunstglocke. Besser wird es erst am kommenden Wochenende, falls dann wirklich Wind aufkommt.

Kommentare:

  1. Die Kälte hat wenigstens einen Vorteil: Die Radwege und gemeinsame Rad- und Fußwege sind meißt leer. Vor allem wenn man noch im dunkeln fährt.
    Allerdings nervt die Kälte gewaltig auf Dauer. Besonders an den Fingern , die bekomm ich einfach nicht warm. Trotz 2 Paar Handschuhe.
    Aber es ist natürlich auch nicht ganz ungefährlich, weshalb ich seit 3 Wochen dauerhaft mit Spikes fahre. Auf trockenen Straßen natürlich etwas laut und anstrengend aber auf Schnee und Eis will ich es nicht mehr missen.

    AntwortenLöschen
  2. Wäre heute früh auf den paar hundert Metern ins Büro fast auf die F*esse geflogen. Hier hat es heute Nacht auf den gefrorenen Boden geregnet, sauglatt und damit Gehwege komplett unbenutzbar. Die Radstreifen sind an den meisten Stellen ordentlich gestreut, aber ich habe vorher eine Stelle erwischt, bei der mir das Vorderrad nach rechts weg ist... 20cm weiter wieder Grip und deshalb nicht geflogen.

    AntwortenLöschen
  3. Solche Eisplatten vonn LKW-Planen sind nicht schmerzhaft, sie sind schlicht lebensgefährlich. Die Fahrer müssen sie entfernen. Meines Wissens ist es eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit, das zu unterlassen.

    Mit den Fingern habe ich kein Problem trotz billiger Handschuhe. Im Gesicht brennt die Kälte und die Zehen frieren fast ab.

    AntwortenLöschen