11. Juli 2018

Welche Routen bevozugt ihr - Umfrage

Welche Wege bevorzugt ihr beim radeln? Wäre Kopfsteinpflaster egal, wenn nur kaum Autos dort fahren, oder nehmen wir Autoverkehr in Kauf, wenn wir auf glattem Asphalt fahren können.

Das DLR (Institut für Verkehrsforschung Dresden) hat eine Umfrage aufgesetzt, die klären will, ob Schnelligkeit, Radstreifen, Radweg oder Autofreiheit unsere Entscheidung beeinflussen diese oder jene Radroute zu nehmen.

Was mir natürlich fehlt: Die Zahl der Ampeln auf der Strecke, denn ich bevorzuge Routen mit möglichst wenigen Ampelhalten, und ich sehe, dass auch andere Radfahrende das tun. Und das Thema Farradstraßen, mit und ohne geparkten oder fahrenden Autos, fehlt. Fahrradstraßen haben ja den Vorteil, dass man auf einer Vorrangstraße unterwegs ist.

Hier noch mal der Link

Kommentare:

  1. Und Nebenstraßen sind in der Umfrage komischerweise fast immer verkehrsberuhigte Bereiche. So kann man die Realität verzerren.

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. In Hamburg sind Fahrradstraßen z. T. alle paar Meter durch Vorfahrtsberechtigte Straßen unterbrochen, außerdem zwingen einen Mülltonnen, Fussgänger, Kampfparker oder einfach nur zu enge Verschwenkungen ständig zum Abbremsen. Da ist - außerhalb der Rushhour - die parallel verlaufende Autostraße ohne Radfahrinfrastruktur für schnelles A nach B kommen die sinnvollere Alternative. Aber die Fragestellung der Umfrage unterstellt ja auch eher Schönwetterradeln in der Freizeit. Mit meiner Lebensrealität als Allwetterradfahrer, der alle Wege mit dem Rad macht, hat das nix zu tun.

    AntwortenLöschen