25. Juni 2016

Gelbe Engel fahren Fahrrad

Denn mit den Fahrrad kommt der ADAC-Helfer in der Innenstadt schneller zum Pannenfahrzeug als mit dem Auto. 

Der ADAC hat in Stuttgart zwei solche Fahrräder im Einsatz. Sie sind beide jeweils acht Stunden täglich unterwegs. Es sind Pedelecs.

Weil der Anhänger 50 kg wiegt, fahren diese beiden Räder nur in der Innenstadt und in Cannstatt herum, nicht aber die Hänge hinauf. Da kommt dann ein Auto.

Die Erfahrungen sind gut. So mancher Autofahrer ist allerdings arg verwundert. Aber die Ausrüstung und die Findigkeit der Helfer steht der in Autos in nichts nach. Es gibt eine Batterie für Starthilfe, und auf dem Lenker sieht man den Computer für die Analyse der Autodaten. Derzeit fahren zwei Männer diese Räder. Sie haben sich begeistert für diesen Fahrradjob gemeldet. Ein Frau wäre auch gern mit dabei gewesen, wohnt aber zu weit außerhalb von Stuttgart.

Kommentare:

  1. Die haben 50 kg , ist dann eigentlich aktiv gebremst?. Grüße Stefan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich nicht gfragt. Aber es sieht nicht so aus.

      Löschen
    2. Doch. Man sieht doch wie ein Hydraulikschlauch über die Kupplung zum Rad geführt wird.
      Bis 40 kg darf man m.E. ungebremst fahren.
      Die Kupplung sieht auch interessant aus. Fährt sich bestimmt besser, als einee seitliche Tiefkupplung und Hochkupplung sowieso. Die Räder sind sehr weit hinten am Anhänger, sodass es eine hohe Stützlast gibt und so besseren Grip am Hinterrad.
      Aber als Normalradler zum Einkaufen wäre der Anhänger wohl wegen der Blechkiste zu schwer, etwas zu groß (2Wasserkästen sollten reinpassen) und das Trennen und Verbinden zu aufwendig.
      Die Bremsanlage wird die Sicherheit zwar deutlich erhöhen, aber wer will das bezahlen? Eine möglichst große Stützlast ist aber immer sinnvoll, da dann die Hinterradbremse des Rades mehr greifen kann. Nur muss die Kupplung Das auch vertragen.

      Löschen
  2. Ist gebremst. Wenn man weit genug rein zoomt sieht man am Hinterrad die Scheibenbremse.....

    AntwortenLöschen