24. April 2017

Pakete per Lastenrad

An der Ampel am Tagblattturm habe ich zufällig dieses Lastenrad von PaketPing fotografiert und mal nachgeschaut, wer das ist. 

Es ist ein Stuttgarter Lieferdienst, der mit Lastenrädern ausliefert, obgleich er auf seiner Internetseite gar nicht besonders damit wirbt. Er wirbt damit, dass man sich die Pakete dann zustellen lassen kann, wenn man auch zuhause ist. Die Anmeldung ist kostenlos, der Lieferdienst nicht ganz. Aber man kann erst einmal kostenlos testen. Ein guter Weg, den Zulieferverkehr von online-Bestellungen zu minimieren.
Meine Nachfrage bei dem Unternehmen ergab:


Es ist ein Start-up-Unternehmen, das seit Anfang April mit einem Lastenrad ausliefert. Die Testphase ist auf drei Monate angesetzt. Man habe aber schon jetzt so viele Anmeldungen, dass man erwäge, sich fünf weitere Lastenräder zu besorgen. Dabei arbeite man derzeit mit Velocarrier zusammen, wo man die Räder miete. Derzeit werde in den Stadtteilen West und Nord und im Zentrum ausgeliefert.

Ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg.
Hier noch mal der Link zur Seite von PaketPing mit Sitz in Stuttgart.

Kommentare:

  1. "Es ist ein Start-up-Unternehmen, das seit Ende Mai, Anfang April mit einem Lastenrad ausliefert."
    "Ende Mai" => 2016 und "Anfang April" dieses Jahr? -- Heißt also die gibt es nur im Sommer?

    Na ja den "..., den Zulieferverkehr von online-Bestellungen zu minimieren ..." wird man damit auch nicht schaffen, vielmehr auf den Stuttgart Osten (Teckstraße 62) verlagern bzw. immerhin für die letzen Kilometer das Rad einsetzen.
    Wo steht eigentlich, dass die NUR Lastenräder einsetzen und nicht für größtere Pakete mal einen Transporter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis auf den Fehler im Text. Ist korrigiert, liebe Katherina. Stimmt natürlich, irgendwo müssen die großen Postwagen ja noch ankommen und die Pakete abladen. Das ist in der Tat gar nicht so einfach, da die richtigen Plätze zu finden. Verlegt man sie zuweit aus der Stadt hinaus, dann wird es mit den Lastenrädern wieder zu weit. Schauen wir mal, was passiert.

      Löschen
    2. Hallo Christine,

      danke für Deinen super Artikel,
      toller Schnappschuss vom Fahrrad.

      Merci!



      Hallo Katherina,

      uns ist gerade in den Ballungsgebieten der eine,
      jedoch entscheidende letzte Kilometer besonders
      wichtig.

      Wo auch immer unsere Anlieferstationen für die
      Paket-Logistiker liegen; wir bündeln Deine
      Lieferungen von ALLEN Paket-Logistikern in eine
      Fahrt mit dem Lastenrad zu Dir.

      Durch persönliche Terminabsprache wollen
      wir Dich bei der ersten Zustellung auch
      erreichen, wodurch sich zusätzliche
      Zustellversuche oder Fahrten deinerseits
      reduzieren.

      Momentan liefern wir ausschließlich mit den
      Lastenrädern von VeloCarrier aus und sind
      grundsätzlich offen für neue, innovative
      Konzepte.

      Mit den Lastenrädern können wir prinzipiell auch
      große und schwere Pakete liefern.

      Weitere Fragen?
      info@paketping.com

      Viele Grüße
      Team PaketPing

      Löschen