20. Dezember 2018

Erster Lastenradparkplatz in Stuttgart

In der Gutenbergstraße vor dem Plattsalat gibt es Stuttgarts ersten Straßenrandparkplatz, der Lastenrädern vorbehalten ist.

"Bitte für Lastenräder freihalten", heißt es auf dem Schild an der Einfahrt. Diese Bitte richtet sich an andere Radfahrer/innen, nicht an Autofahrende, denn ein Auto parken kann man dort nicht mehr. Die Grünen im Bezirksbeirat West hatten im Oktober - allerdings vor einem Jahr (!) - beantragt, dass zwei Pkw-Stellplätze in Stellplätze für vier Lastenräder umgewandelt werden.

Es versteht sich von selbst, dass da nicht alle im Bezirksbeirat mitgegangen sind, schließlich herrscht im Stuttgarter Westen Parkplatzmangel, weil noch so viele Anwohner/innen Autos besitzen. Allerdings helfen gerade Lastenräder und Abstellplätze für Fahrräder (am besten sichere und abschließbare überdachte) die Entscheidung fürs Fahrrad leichter zu machen. Fahrräder können Autos ersetzen. Braucht man dann doch mal eines, kann man auf ein Sharing-Angebot zurückgreifen.

Mehr Lastenrad ist weniger Auto. 


Kommentare:

  1. Und das Schild für die Bitte steht natürlich auf dem Gehweg. Die Stadt wird es einfach niemals kapieren. Im Übrigen kann man jederzeit sein (Lasten-)Fahrrad genau wie PKWs parken, wobei man so den Druck auf die Stadt erhöht, geeignetere Plätze dafür zu schaffen, um dem "Parkdruck" nicht weiter zu erhöhen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auch Fahrräder jederzeit am Straßenrand abstellen. Lastenräder natürlich auch. Aber hier ging es darum, dass es sozusagen ein für Lastenräder reservierter Parkplatz auf der Fahrbahn ist. Er belegt zwei Stellplätze, auf denen früher Autos standen. Das ist das Neue.

      Löschen