19. November 2016

Man fragt sich schon ...

Warum steht an dieser Ecke zur Münzgasse am Marktplatz ein Umleitungsschild? Wo sollen die Radler denn sonst fahren? 

Diese Beschilderung stand da die letzten Tage. Inzwischen ist der Weg wieder frei. Denn diese Umleitung führte direkt in eine Komplettsperrung der Straße mit Durchfahrtverbot für alle Fahrzeuge, weil da gerade Platten verlegt wurden.

Ich frage mich: Müssen Schilder für Radfahrende eigentlich so sinnlos sein? Und dann auch noch genau dorthin führen, wo man eben nicht weiter radeln kann?


Hier geht es für die Radlerin nur zu Fuß weiter. Sie muss absteigen und schieben.

Es geht auch anders. Nämlich sinnvoll. In der Steinstraße zur Torstraße hin hat man doch tatsächlich für Radfahrende den Radstreifen richtig echt verlegt,  so wie man das sonst nur bei Autosspuren macht. Das ist sehr schön.

Kommentare:

  1. An der Einfahrt zur Marktstraße von der Eberhardstraße steht schon ein Schild parat. Für Radfahrer gesperrt von 0 bis 23 Uhr. Weihnachtsmarkt schlägt Fahrradstraße. War irgendwie klar.

    AntwortenLöschen
  2. Und seit gestern ist die Fahrradstraße für Radfahrer von 10 bis 23 Uhr gesperrt. Natürlich ohne Umleitung. Fahren ja nur Ortskundige Rad in Stuttgart.

    AntwortenLöschen