27. Februar 2015

Der Doppeldecker-Radweg

Es tut sich was. Vom Rotebühlplatz aus kann man jetzt - mit einigen Hindernissen natürlich, die aber wohl noch verschwinden - auf der Fritz-Elsas-Straße fast bis zum Berliner Platz auf einer Radspur radeln. 

Aber eines ist komisch. Warum hat er zwei blaue Radweg-Verpflichtungs-Schilder? Anfangs dachte ich, man habe nur vergessen, das provisorische Schild wegzunehmen. Aber wie die Fotos zeigen, steht an jeder Querstraße ein doppeltes Schild, an der letzten sogar an einem einzigen Masten übereinander geschraubt.
Mögliche Gründe:

26. Februar 2015

Sonntagsdemokratie - mein Kommentar zur Hofener Straße

Die Hofener Straße wird nur sonntags für den Autoverkehr gesperrt, und das auch nur im Sommer. 

Dass die CDU und die Freien Wähler im Gemeinderat die Sperrung am Samstagnachmittag ablehnen, verwundert nicht. Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen verhalten sich diese Parteien oft so, als seien Fußgänger und Radfahrer Feinde, deren Bewegungsfreiheit es zu beschränken gilt.

Mehr wundert es mich da schon, dass die SPD und der Stae dtist gegen die volle Wochenendruhe für Spaziergänger und Radfahrer in der Hofener Straße gestimmt haben.

25. Februar 2015

Regeln für Radfahrer - der ewige Sonderfall

Die Verkehrsregeln für Radfahrer sind komplizierter als die für Autofahrer oder Fußgänger.

Ja, es gilt § 1 der Straßenverkehrsordung: Vor- und Rücksicht walten lassen und niemanden gefährden. Alles andere ist kompliziert. Und wir haben es nie in der Fahrschule gelernt oder vergessen, weil wir ja Autofahren lernen wollten.

Stiftung Warentest widmet den Radfahrregeln einen extra Beitrag. Unter "Richtersprüche" kommt die bemerkenswerte Behauptung, Radler könnten die Polizei rufen, damit die auf dem Radweg parkende Autos abschleppen lässt, denn sie gefährden den Radler. Hat das schon mal jemand probiert oder gar geschafft?

23. Februar 2015

Falsch parken ist zu billg

Stuttgarts Autofahrer haben entdeckt, dass in Stuttgart jede Fläche, wo kein Autoverkehr rollt, Parkplatz ist. Und dieser Parkplatz ist besonders günstig, wenn das Parken dort verboten ist.

Dazu gehören Radwege, Gehwege, Halte- und Parkverbote, Wendeflächen ... Hier in der Lautenschlagerstraße parkt der Lamborghini hinter den Pfosten auf dem Fußweg. Er ist neben den Tischen und Stühlen eines Cafés reingefahren. Und das Auto am Straßenrand steht im Halteverhot.