31. Januar 2015

Die Angst der Fußgänger vor den Radfahrern

Städte nehmen heute Fußgänger sehr viel ernster als früher. Das ist schön. Die Koexistenz von Autoverkehr und Fußverkehr ist freidlich. Aber jetzt kommt ein Drittes hinzu, der Radfahrer. 

Und da klappt noch gar nichts richtig. Autofahrer mögen sie nicht auf ihrer Fahrbahn, Fußgänger mögen sie nicht auf ihrem Gehweg und ihrem Fußgängerüberweg. In Stuttgart werden Radler zwischen Fußgängern und Fahrbahnen hin und her geschoben, teilweise auf wenigen Metern. Fußgänger fühlen sich von Radlern bedroht, auch solchen, die auf Radwegen fahren.

29. Januar 2015

Tja, die Hofener Straße

Seit 1978 diskutiert man in Stuttgart darüber, ob man die Hofener Straße am Wochenende für Ausflügler freigibt und für Autos sperrt. 

Gestern Abend haben drei Bezirksbeiräte - Cannstatt, Münster und Mühlhausen - darüber im Rathaus diskutiert. Die Sitzung wurde geleitet von OB Kuhn.

Es waren auch zahlreiche Zuschauer/innen da. Die glühenden Gegner einer Wochenendsperrung der Hofener Straße und die Befürworter hielten sich etwa die Waage. Ganz anders war das bei den Statements der Vertreter der jeweiligen Partien, die in den drei Bezirksbeiräten vertreten sind.

27. Januar 2015

Hindernisse

Radspuren und Radwege sind Freiflächen, die man sehr gut für etwas anderes nutzen kann. 

Zum Beispiel, um dort Parkautomaten oder Ladesäulen für Elektroautos aufzustellen. Achtung Radfahrer: Auf keinen Fall darf die durchgezogene Linie zum Fußgängerbreich überfahren werden.

Es gibt Dauerhindernisse, so wie hier auf dem Killesberg. Und es gibt temporäre und saisonale Hinternisse.

25. Januar 2015

Wie man's macht, ist es falsch

An vielen Stellen in Stuttgart gibt es ein unlösbares Problem für Radfahrer, die nicht regelwidrig fahren wollen.

 Zum Beispiel hier, wo die Alexanderstraße die Neue Weinsteige (zur Etzelstraße) kreuzt. Die Alexanderstraße ist, wenn man aus dem Süden kommt, Sackgasse für Autos, hat aber eine Radfreigabe für den Gehwegabschnitt. Auf dem Bild sehen wir die Anfahrt mit Teeraufschüttung am Bordstein. Wir sehen das Freigabeschild, ein Auto, das dort (verboten) parkt, und im Hintergrund eine Fußgängerampel. Da fahren wir jetzt hin.